Zu den Zen Wegen des Seins 9 & 10

9. Der Weg der Schuld darf bewusst gegangen werden

ICH BIN SCHULD! … fühl mal! Wie fühlt sich das an? Wo in deinem Körper fühlst du es?

DU BIST SCHULD! … fühl mal! Wie fühlt sich das an? Wo in deinem Körper fühlst du es?

Dieses „DU BIST SCHULD!“ fühlt sich ein biissal besser an, oder? Fühlt es sich gut an für dich?

Nach der buddhistischen Lehre ist der Geist (das Herz) des Menschen rein und ohne Schuld. Die Natur des Menschen ist rein. Sie hat keine moralischen Prinzipien, sie folgt den Gesetzen der Natur. Der Weg der Mitte kennt kein gut oder schlecht. Ich hingegen bin von Beginn an erbsündig – also schuld! Ich wuchs in einer römisch-katholischen Umgebung auf. „Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld!“ – die Katholiken dürften auch sehr vergesslich sein, nur die Schuld vergessen sie nicht, weil sie sie ständig wiederholen!

Eine leere Schüssel schwimmt am Fluss, ist quasi total im Flow – eine volle geht unter! Jaaaa – ich überzeichne jetzt ein bissal – es kommt natürlich darauf an, was in der Schüssel ist, das sie untergehen lässt. Ich nehme da jetzt ‚mal meine Gedanken her und mache die Schüssel voll mit meinen Gedanken von Schuld, Mangel, Angst … wie fühlt sich das an? Booooaaaah – das fühlt sich schwer an! Hilfe, ich gehe unter, bekomme keine Luft mehr und ertrinke! Aaaaah – schon wieder so ein komischer Gedanke – ein Tod durch Ertrinken findet in Wirklichkeit durch Ersticken statt!

Also, was stimmt jetzt? Wie fühlt es sich für dich an? Wir haben hier einmal bzw. drei Mal die Schuld und einmal die Reinheit – worin liegt für dich die Wahrheit?

Wenn ich mir so ein Neugeborenes ansehe, dann liegt in ihm für mich eindeutig die Reinheit – es ist ein Wunder! Sieht man sich einen Jugendlichen an, dann könnte man sich dazu verleiten lassen – wenn man speziell einen verhaltensoriginellen ansieht – schon ein biiissal Unreinheit in ihm entdecken zu können und bei den Erwachsenen – na servas!

Nur Unreines kann Unreinheit sehen!

Woran mag das liegen?

Ja – es gibt schon viele Texte von mir über dieses: SEI ANDERS ALS DU BIST! SEI BESSER! SEI SCHÖNER! SEI INTELLIGENTER! WENN du dich so verhältst, DANN…! …

Hat speziell DIR irgendwann irgendjemand gesagt: „SEI (einfach)! Alles ist gut! Du bist in Ordnung so, wie du bist! Geh‘ einfach deiner Freude nach! Dein ureigenster Weg ist ein Segen für die Welt, gehe ihn – ich unterstütze dich dabei!“?

Wenn ja, dann gratuliere ich dir aus tiefstem Herzen! Dann hast du auch sicher kein Schuldproblem und deine Schüssel ist immer leer und bereitet dir die Fülle in deinem Leben.

Ich glaube nicht mehr an das Konzept SCHULD! Es macht mich eng und fühlt sich schwer an – ich habe in meinem Leben IMMER mein Bestes gegeben. Ich traue das jedem Menschen zu! Für mich ist die Natur des Menschen rein. Alles, was diese Reinheit unrein wirken lässt, sind nur uralte Konzepte, Programmierungen bzw Glaubensmuster, Gedanken, die in unserem Kopf sitzen und teilweise sehr laut sein können, mit denen wir uns überschütten haben lassen und selbst überschütten, indem wir Unangenehmes denken.

Ich übernehme die volle Verantwortung für mein Leben, deshalb habe ich keine Schuldzuweisungen mehr. Alles, was mir geschieht, ist das Allerbeste für mich und das Gesamte. Ich mache Erfahrungen. Wenn sie sich unangenehm anfühlen, dann habe ich sie bewertet, verglichen und eine riesige Geschichte daraus gemacht, die aus Vergangenheit und Zukunft besteht. Wenn ich dadurch leide, dann habe ich das, was im Moment ist, nicht angenommen bzw. will ich es anders, als es ist. Ich leere meine Schüssel und begebe mich in den Fluss des Lebens. JETZT!

Ich bin wie das Wasser im Bächlein, das jeden Stein umspült, manchmal auch d’rüberhüpft und fällt – das Wasser hat kein Problem mit Steinen, die im Weg liegen. Ich bin wie das Wasser, das sich den Weg ins Meer bahnt, und bin das Meer selbst.

Ach was – ich begnüge mich einfach mit ICH BIN, denn jede weitere Beschreibung würde nur meine Person beschreiben, die ausschließlich aus Vergleichen oder Wertungen – kurz aus Konzepten bzw. Programmierungen – besteht.

Wer bin ich? ICH BIN!

Vor ein paar Wochen konnte ich dieses ICH BIN – m/eine Präsenz – wahrnehmen. Es ist für mich eine sehr junge Erfahrung und nur schwierig zu beschreiben. ES ist NICHTS und ALLES zugleich – ES atmet mich – ES hat keinen Anfang, wurde nie geboren und kann auch nicht sterben – ES ist in mir und überall – ES ist ein grenzenloser Raum, der sich geborgen und friedlich anfühlt – ES ist weder weiblich noch männlich und es war in diesem Moment völlig klar: ICH BIN nicht mein Körper und alles, was nach diesem ICH BIN kommt, bin ich nicht. ICH BIN.

Ich habe vieles über dieses ICH BIN gelesen und gehört – ich konnte es vor dieser Erfahrung nicht nachvollziehen. Durch meinen Körper und meinen Verstand kann ich Handlungen setzten, sonst könnte dieser Körper auf dieser Welt nicht überleben – so denke ich im Moment! Wer weiß, was da noch alles möglich ist, wenn ich öfters übe, mich nicht mehr mit irgendetwas zu identifizieren und einfach das ICH BIN sein lasse?

Viele sagen: „Das Leben ist ein Spiel!“ So lasset uns spielen!

Ich wähle göttliche Reinheit, Schönheit, Liebe, Freude, Fülle, Intuition, Freiheit, Ekstase, ich wähle göttlichen Frieden. Ich wähle Mitgefühl und den göttlichen Ausdruck, der ich in jedem Augenblick bin.

Wie sieht dein Spiel aus? Was wählst du?

10. Sei glücklich im Moment!

 

Ich wähle in jedem Augenblick den Moment. JETZT!

Ich wähle meine GlückSEELigkEit!

 

In hoher Wertschätzung, Dankbarkeit und Liebe

Doris

img_73144-dg

Advertisements

Über Doris Getreuer und die Kunst der Liebe zu sich selbst

Ich unterstütze Dich, die Liebe in Dir zu wecken. * Meine Ausbildungen und mein bisheriges Tun: * Studium der Pädagogik und Soziologie an der Universität Wien (Spezialisierung auf Reformpädagogik und Psychoanalytische Pädagogik) * Trainerin für Erwachsenenbildung * Grundausbildung in Transaktionsanalyse * Diplompädagogin (M, ME, Zusatz: Informatik, Religion) * Montessoripädagogin * Diplomierte Legasthenietrainerin * Coach für Kinder, Jugendliche und Erwachsene * Schulcoach * Zertifikat: TRAIN THE TRAINER/IN von Vera F. Birkenbihl * Sängerin * Liedschreiberin * Farbenmalereien * Energethikerin - die Ethik der Energien: Jedes Wort und jeder Gedanke ist Energie. * Mag. Doris Getreuer
Dieser Beitrag wurde unter Freude, Genuss, Glückseligkeit, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s