Gedanken, die weh tun

Liebesfeld12„Ich bin nicht schön genug. Ich bin hässlich. Mit mir stimmt etwas nicht. Ich bin nicht gut genug, so wie ich im Moment bin. Ich bin ein Versager/eine Versagerin …..“

Wer diese Gedanken noch nie gedacht hat, für denjenigen erübrigt sich das Weiterlesen.

Ich denke, es ist nicht wichtig, wo diese Gedanken herkommen.
Fakt ist – wir denken sie JETZT, wenn wir sie denken.
Fakt ist – dass wir uns – nur durch diese Gedanken – so oft selbst verletzen, sooft wir sie denken. Da braucht nicht erst ein anderer kommen, der uns unsere Gedanken beweist, indem er sie ausdrückt.
Fakt ist – dass wir uns mit der Realität/Wahrheit anlegen, indem wir anders sein wollen, als wir im Moment sind.
Fakt ist – dass diese Gedanken immer nur aus einem Vergleich mit anderen/m entstehen und dass wir glauben, es gäbe BESSERE/SCHÖNERE/… Menschen, als wir es sind, obwohl Einzigartigkeiten, die wir sind, gar nicht zu vergleichen sind?
Fakt ist – ES TUT HÖLLISCH WEH!

Wir wünschen uns Menschen in unser Umfeld, die uns so annehmen und anerkennen, wie wir sind, obwohl wir uns selbst durch diese Gedanken nicht so annehmen wollen, wie wir sind ….

Wer bzw wie wären wir ohne diese Gedanken, die uns klein machen und uns selbst verletzen?

Gibt es einen wahrhaftigen Grund, dass wir diese Gedanken behalten und immer weiter innere Kriege mit uns führen?

Ich darf so sein, wie ich im Moment bin, denn ich bin im Moment so. (Ich werde im Moment nicht schlanker, nur weil ich mich mit dem Gedanken „Ich sollte schlanker sein“ oder „Ich sollte anders sein, als ich im Moment bin.“ selbst verletze … wenn ihr wisst, was ich meine.

Ich darf mich nach meinen Herzenswünschen für mich und das Gesamte ausrichten. Was will ich aus tiefstem Herzen für mich?

Es ist nicht der Kampf, sondern die Erlaubnis, dass es so sein darf, wie es im Moment ist, die mich lieben und frei sein lässt.

Für die Liebe gibt es kein zu dick, zu dünn, zu blöd, zu g’scheit, zu … irgendwas! Liebe heilt alles.

In hoher Wertschätzung und Liebe, Doris

… dazu ein wundervolles Lied von einer großen Meisterin!!! Danke dafür!

Advertisements

Über Doris Getreuer und die Kunst der Liebe zu sich selbst

Ich unterstütze Dich, die Liebe in Dir zu wecken. * Meine Ausbildungen und mein bisheriges Tun: * Studium der Pädagogik und Soziologie an der Universität Wien (Spezialisierung auf Reformpädagogik und Psychoanalytische Pädagogik) * Trainerin für Erwachsenenbildung * Grundausbildung in Transaktionsanalyse * Diplompädagogin (M, ME, Zusatz: Informatik, Religion) * Montessoripädagogin * Diplomierte Legasthenietrainerin * Coach für Kinder, Jugendliche und Erwachsene * Schulcoach * Zertifikat: TRAIN THE TRAINER/IN von Vera F. Birkenbihl * Sängerin * Liedschreiberin * Farbenmalereien * Energethikerin - die Ethik der Energien: Jedes Wort und jeder Gedanke ist Energie. * Mag. Doris Getreuer
Dieser Beitrag wurde unter Freude, Genuss, Glückseligkeit, Selbstgenuss abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s