Der Pfad der Liebe

Auf dem Pfad der Liebe geschieht sehr viel ganz von selbst. Er ist nicht der Weg der Bemühungen.

Der Pfad der Liebe ist der Weg der Hingabe.

Du machst nicht viel – ganz im Gegenteil – du erlaubst dir einfach, verfügbar zu sein, damit die Dinge geschehen können. Du bleibst in empfänglicher Passivität.

Der Weg der Bemühungen bedeutet, dass man dafür aktiv ist, dass man sucht. Da ist dann irgendwie das Ego involviert. Es ist ein Egotrip.

Auf dem Weg der Liebe gibst du dich hin. Du wartest, du bist geduldig, und wann auch immer die Zeit reif ist, beginnen die Dinge zu geschehen.

Liebe ist Vertrauen, dass es geschehen wird, wenn du nur lang genug warten kannst.

Auf dem Pfad der Liebe wächst sehr viel – Gebet wächst – ohne Anstrengung und der Liebende lernt Gebet kennen, aber nicht durch irgendwelche Schriften, nicht von der Kirche – du musst zur Erde werden.

Die Rosen kommen, aber du musst zum Dünger werden. Du musst sterben, damit die Rosen kommen können.

Auf dem Weg der Liebe wächst das Gebet, und eines Tages wirst du merken, dass diese Rose blüht. Sie ist aufgeblüht und du bist voll von dem Duft. Dieser Duft ist immer neu. Er wird dein Gebet sein. Es wird aus deinem Sein kommen. Es wird deine Farbe haben, deine Form – es wird deine Unterschrift tragen. Es wird authentisch sein.

Auf dem Pfad der Liebe entsteht auch ganz von selbst das Feiern und Tanzen und Singen. Das Leben ist dann kein Kampf mehr, sondern ein Loslassen.

Gib dich einfach hin, sei feminin – das ist das Geheimnis der Liebe: weiblich zu sein, passiv zu sein, offen zu sein, verletzlich zu sein, bereit zu absorbieren, bereit, schwanger zu sein, einfach ein Mutterleib zu sein – dann wird alles kommen, was gebraucht wird.

Die Liebe ist das größte Geheimnis, das es gibt. Sie ist unerschöpflich. Sie ist wie ein Ozean.

Gib dich einfach dem hin, wie du bist und wie dein Leben ist, und dann wird dieser Pfad der Liebe dich verwandeln, und aus dir das schönste Wesen der Erde machen.

Du strahlst als Liebe und leuchtest als Pfad der Liebe.

SAMARPAN

Advertisements

Über Doris Getreuer und die Kunst der Liebe zu sich selbst

Ich unterstütze Dich, die Liebe in Dir zu wecken. * Meine Ausbildungen und mein bisheriges Tun: * Studium der Pädagogik und Soziologie an der Universität Wien (Spezialisierung auf Reformpädagogik und Psychoanalytische Pädagogik) * Trainerin für Erwachsenenbildung * Grundausbildung in Transaktionsanalyse * Diplompädagogin (M, ME, Zusatz: Informatik, Religion) * Montessoripädagogin * Diplomierte Legasthenietrainerin * Coach für Kinder, Jugendliche und Erwachsene * Schulcoach * Zertifikat: TRAIN THE TRAINER/IN von Vera F. Birkenbihl * Sängerin * Liedschreiberin * Farbenmalereien * Energethikerin - die Ethik der Energien: Jedes Wort und jeder Gedanke ist Energie. * Mag. Doris Getreuer
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Pfad der Liebe

  1. karin schreibt:

    danke Doris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s