Selbstkritik

Wenn Du an Deinem Verhalten etwas verändern willst, dann genügt es einfach, Dich für die Veränderung zu entscheiden, Du musst Dich nicht schwerer Kritik und Selbstgeißelung unterziehen.

Ständig an Dir herumzumäkeln und Dir alles Mögliche vorzuwerfen, dient dir nicht. Es macht dir Angst und Schuldgefühle, und aus einem schlechten Gefühl heraus passiert kein wahrer Wandel.

Selbst, wenn Du Dich zu einer Veränderung zwingst, wird sich Widerstand an anderer Stelle zeigen. Denn in Wirklichkeit mag es kein Mensch, wenn er an sich etwas auszusetzen hat.

Du könntest einfach bestimmen, dass ein bestimmtes Tun oder Nicht-Tun nicht mehr adäquat ist, oder Dich nicht mehr froh macht oder dir nicht mehr gefällt, und beschließen, ein neues Verhalten an seine Stelle zu setzen.

Lass die Kritik und die Schelte weg und beschließe das neue Verhalten, und fertig!

Lass dich wissen, dass Du immer wunderbar bist,

jederzeit vollkommen und gut so, wie Du bist,

und dass Du nun Lust hast, dies oder jenes so oder so oder anders zu machen.

Dein wahrer – der SELBSTWERT – entzieht sich jeder Bemessung.

Er ist von nichts abhängig, was du tust oder unterlässt.

ER IST an sich der höchste Wert.

DU BIST, und das genügt.

Du kannst ihn nicht erhöhen oder erniedrigen.

Er bleibt immer, was er ist.

Immer und ewig wirst Du ein wundervolles geliebtes Wesen sein.

Dein Verhalten dient nicht zur Erhöhung Deines Selbstwerts.

Es dient dazu, Dich in der Welt zu erfahren.

Es ist nicht dazu da, dass Du gut bist oder besser oder einen Wettbewerb mit dem lieben Gott gewinnst.

Du lernst laufend dazu. Du erkennst, was dir entspricht und was dir nicht entspricht.

Du lässt Dinge wieder gehen und wendest Dich Neuem zu.

So wie Du nicht immer ein und denselben Blumenstrauß in der Vase stehen hast, so legst Du auch nicht immer ein und dasselbe Verhalten an den Tag.

Du hast unendlich viele Varianten, die Du ausprobieren kannst.

Statt es gut machen zu müssen, probiere einfach aus und spüre, was Dir gefällt und was Dir gut tut.

Statt gut zu sein, tu Dir Gutes und hab es gut!

(aus dem Buch LICHTFLUSS von Greta Adolf-Wiesner)

Advertisements

Über Doris Getreuer und die Kunst der Liebe zu sich selbst

Ich unterstütze Dich, die Liebe in Dir zu wecken. * Meine Ausbildungen und mein bisheriges Tun: * Studium der Pädagogik und Soziologie an der Universität Wien (Spezialisierung auf Reformpädagogik und Psychoanalytische Pädagogik) * Trainerin für Erwachsenenbildung * Grundausbildung in Transaktionsanalyse * Diplompädagogin (M, ME, Zusatz: Informatik, Religion) * Montessoripädagogin * Diplomierte Legasthenietrainerin * Coach für Kinder, Jugendliche und Erwachsene * Schulcoach * Zertifikat: TRAIN THE TRAINER/IN von Vera F. Birkenbihl * Sängerin * Liedschreiberin * Farbenmalereien * Energethikerin - die Ethik der Energien: Jedes Wort und jeder Gedanke ist Energie. * Mag. Doris Getreuer
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s